Donnerstag, 19. März 2020

Kaffeepause und Information beim SRK-Infobus

7.30 - 11.00 Uhr / FHNW, Von-Rollstr. 10, Olten

Wir laden Sie ein zum Gespräch über rassistische Diskriminierung und Vorurteile in der Arbeitswelt, aber auch über positive Erfahrungen und Beispiele im Umgang mit Vielfalt.
Geniessen Sie beim SRK-Infobus einen wärmenden Tee oder Kaffee, dazu ein Stück Kuchen und erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen, informieren Sie sich und testen Sie Ihr Wissen bei einem Quiz.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Die Aktion wird organisiert vom Schweizerischen Roten Kreuz Kanton Solothurn.

Ein Netzerk voller Vielfalt

17.00 - 20.00 Uhr / Netzwerk Grenchen, Kapellstr. 26, Grenchen

Einen Abend lang in die Vielfalt der Arbeitswelt eintauchen! Einerseits anhand von Fakten und Zahlen zum Thema Diskriminierung,  Rassismus und Vielfalt im Job, andererseits durch die Diskussion mit anderen Leuten, mit Firmen und von Rassismus betroffenen Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen im World Café oder im Austausch beim anschliessenden Apéro.

Eintritt frei.

Eröffnungsanlass "Vielfalt ist MehrWert": Podiumsgespräch

19.30 - 21.30 Uhr / Altes Spital, Oberer Winkel 2, Solothurn

Unter dem Titel „Vielfalt ist MehrWert“ wollen die Aktionstage 2020 einen positiven Zugang zum Thema schaffen. Die Botschaft ist klar: Vielfalt oder Diversität hat viele positive Aspekte und kann in der Arbeitswelt wie auch in der Gesellschaft einen Mehrwert schaffen. Es gilt, der Vielfalt, der Diversität ein Gesicht zu geben, sie als Realität anzuerkennen und Abstand von ihrer Problematisierung zu nehmen. Dies zeigt sich in einem respektvollen, wertschätzenden und gleichberechtigten Umgang miteinander. Es bedeutet aber auch, eine konstruktive Auseinandersetzung mit und Prävention von rassistischer Diskriminierung zu fördern.
Eine aktive Politik der Nichtdiskriminierung und Chancengleichheit schafft Mehrwert – für das Unternehmen, die Belegschaft und nicht zuletzt für den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Was bedeutet dies für Unternehmen, Arbeitgebende und Mitarbeitende? Wie kann ein konstruktiver, offener Umgang mit Diversität in einem Betrieb gelebt werden? Welchen Mehrwert schafft Vielfalt in einem Unternehmen? Wie kann eine aktive Politik der Nichtdiskriminierung aussehen?

Auf dem Podium diskutieren:

  • Brigit Wyss, Regierungsrätin Kanton Solothurn, Volkswirtschaftsdepartement
  • Sepp Maushart, CEO Fraisa SA
  • Nadia Di Bernardo, Integrationsbeauftragte Solothurner Spitäler AG

Moderation: Cornelia Kazis, Journalistin / Publizistin / Moderatorin

Eröffnet wird der Anlass von Susanne Schaffner, Regierungsrätin Kanton Solothurn, Departement des Innern.

Eintritt frei. Anschliessend sind alle herzlich zum Apéro eingeladen.

Der Anlass wir organisiert vom Schweizerischen Roten Kreuz Kanton Solothurn.